Wie kann ich Vokabeln leichter und effizienter lernen?

Während meiner Arbeit als Sprach- und Nachhilfelehrerin höre ich oft diese Frage, egal in welchem Niveau oder Alter die Schüler/Studenten sind. Für viele bedeutet neuer Wortschatz eine große Herausforderung, denn neue Vokabeln verlangen normalerweise viel Zeit und Geduld, bis man sie beherrschen kann. Meiner Meinung nach sind die Vokabellisten am Ende jedes Sprachlehrbuches eher einschüchternd - alphabetisch geordnete Wörter, die zu einem bestimmten Thema gehören, die aber mühsam auf einer Liste zu merken sind.

Dafür empfehle ich, kurze Texte oder Sätze mit diesen Vokabeln zu erfassen. Man kann auch jedes Wort auf kleine Papierzetteln mit seiner Übersetzung auf der Rückseite aufschreiben. Mit den Zetteln ist es möglich, ausreichende Sätze zu bilden, das Gedächtnis zu trainieren oder einfach spielerisch die Vokabeln lernen. Bildwörterbücher sind auch ziemlich für visuelle Lernende nützlich, weil man sich auf die Bedeutung und nicht unbedingt auf die Übersetzung des Wortes konzentriert.

Für die ,,musikalischen" Lernenden ist es hilfreich, die Wörter laut zu wiederholen oder Sätze in die Muttersprache oder umgekehrt zu dolmetschen. Nicht zu vergessen, dass Vokabeln am besten gelernt werden, wenn man sich die Zeit nimmt, sie endgültig im Kopf zu speichern. Auch Kinder, die eine Fremdsprache leichter lernen können, benötigen viel Wiederholung, bis sie Wörter richtig aussprechen und verwenden können.

Optimal ist es, nicht einen Tag sondern eine Woche vor einer Prüfung den Wortschatz Schritt für Schritt zu lernen.

Lese weitere Artikel auf unserem Blog:

zurück zum Blog